Artikel
2 Kommentare

Dockingstation für Apple Macbook Pro

Nachdem zuerst Adobe Lightroom, dann ein Macbook Pro gemeinsam die vollständige Kontrolle über unsere Bildersammlung übernommen haben, ergab sich recht schnell der Bedarf, nicht nur am aufgeklappten Macbook Pro, sondern auch mal mit richtiger Tastatur, richtiger Maus (ok, das Trackpad ist sehr gut…!), vor allem aber richtigen Monitor zu arbeiten – nicht unbedingt Standard. Grundsätzlich ist es natürlich möglich, all diese Geräte an einen Macbook Pro anzuschließen, allerdings hatte ich wenig Lust, bei jedem Verlassen des Büros gleich 7 Kabel zu ziehen und zu stecken.

Und genau da lief mir eine neues Produkt von HENGE DOCKS über den Weg: HENGE DOCKS Dockingstation für Apple Macbook (Pro). Wenige Tage und knapp 100 EUR später ist sie dann da: Die HENGE DOCKS Dockingstation für den Macbook Pro:

Wenige Tage und knapp 100 EUR später ist sie dann da: Eine Dockingstation für den Macbook Pro.

Erste Kontaktaufnahme: Eigentlich ist dieses weiße Teil schon alles. Fast. In der Zubehörbox kommen noch ein paar spezielle Kabel und Verschraubungen dazu, fertig ist die HENGE DOCKS Dockingstation für Macbook / Macbook Pro.

Erste Kontaktaufnahme: Eigentlich ist dieses weiße Teil schon alles. Fast. In der Zubehörbox kommen noch ein paar spezielle Kabel und Verschraubungen dazu, fertig ist die Dockingstation für Macbook / Macbook Pro.

Einen recht guten Eindruck macht die Docking Station beim Auspacken. Eine Anleitung, Montagezubehör und Kabel sind in einer sep. Box untergebracht, umgeben von der Docking Station selber.

Einen recht guten Eindruck macht die Docking Station schon beim Auspacken. Eine Anleitung, Montagezubehör und Kabel sind in einer sep. Box untergebracht, umgeben von der Docking Station selber.

Von unten werden die mitgelieferten Kabel (plus Netzteil und Display Adapter) dann in vorgesehene Aussparungen eingeführt und dort verschraubt. Einzig der SD Card Schacht wird nicht herausgeführt, aber durch den Schlitz ist es zumindest möglich, eine Karte im Macbook stecken zu haben.

Von unten werden die mitgelieferten Kabel (plus Netzteil und Display Adapter) dann in vorgesehene Aussparungen eingeführt und dort verschraubt. Einzig der SD Card Schacht wird nicht herausgeführt, aber durch den Schlitz ist es zumindest möglich, eine Karte im Macbook stecken zu haben.

Mit der HENGE DOCKS Dockingstation werden spezielle Anschlusskabel für USB (2x), Lautsprecher, Mikrofon, Firewire, Ethernet-Netzwerk und Stromadapter – jedoch kein Netzteil oder ähnlich – mitgeliefert. Für die permanente Stromversorgung wird also ein (zusätzliches) Netzteil benötigt, lediglich Adapter für die 3 gängigen Stecker der Netzteile werden mitgeliefert. Ebenfalls nicht mitgeliefert werden Display Adapter (egal, ob für VGA oder HDMI). Auch dieser muss – wie das Netzteil – zusätzlich aus dem Apple Zubehörshop beschafft werden.

Mit der Docking Station werden spezielle Anschlusskabel für USB (2x), Lautsprecher, Mikrofon, Firewire, Ethernet-Netzwerk und Stromadapter - jedoch kein Netzteil oder ähnlich - mitgeliefert. Für die permanente Stromversorgung wird also ein (zusätzliches) Netzteil benötigt, lediglich Adapter für die 3 gängigen Stecker der Netzteile werden mitgeliefert. Ebenfalls nicht mitgeliefert werden Display Adapter (egal, ob für VGA oder HDMI). Auch dieser muss - wie das Netzteil - zusätzlich aus dem Apple Zubehörshop beschafft werden.

So, der wichtigste Schritt ist gemacht: Die Kabel sind an die vorgesehenen Stellen und Aussparungen der Docking Station eingeführt und verschraubt.

So, der wichtigste Schritt ist gemacht: Die Kabel sind an die vorgesehenen Stellen und Aussparungen der Docking Station eingeführt und verschraubt.

So sieht das Ganze dann von hinten aus. Hier noch einmal zu sehen: Der Display Adapter (nicht Lieferumfang) zum Anschluß an den Monitor.

So sieht das Ganze dann von hinten aus. Hier noch einmal zu sehen: Der Display Adapter (nicht Lieferumfang) zum Anschluß an den Monitor.

Das erste Andocken ist geschafft. Da man nichts sieht, geht das erste Andock Manöver meist etwas holprig vonstatten. Manchmal sitzt auch einer der Stecker der Docking Station noch nicht so ideal, das es zu Verkantungen kommen kann. Irgendwann mancht es dann aber „Klick“ (Nein, man hört nicht wirklich etwas) und alle Stecker sind sauber angeschlossen und verbunden.

Das erste Andocken ist geschafft. Da man nichts sieht, geht das erste Andock Manöver meist etwas holprig vonstatten. Manchmal sitzt auch einer der Stecker der Docking Station noch nicht so ideal, das es zu Verkantungen kommen kann. Irgendwann mancht es dann aber

Erfahrungen nach mehr als 6 Monaten:

  • Das Gerät ist nicht „Rocket Since“, allerdings fällt mir auch keine andere Variante ein, da Apple selber keine hardwareseitigen Vorbereitungen für eine „echte“ Dockingstation bietet.
  • Die Dockingstation gehört auf eine feste Unterlage, die man beim Ein- oder Ausdocken notfalls auch mal mit der Hand o.ä. festhalten kann.
  • Man sollte den Macbook nicht unbedingt ausschalten, denn das Einschalten geht nur im herausgezogenen (aufgeklappten) Zustand. Man kann den Macbook Pro allerdings sofort nach dem Einschalten eindocken, der externe Monitor wird sauber erkannt.
  • Kühlung: Ja, in dem Bereich ist es schwierig, echte Erfahrungen zu teilen: Es gibt schon immer mal wieder Gelegenheiten, da hat der Macbook Pro schwer zu lüften. Ob das nun an der Docking Station liegt (diese verdeckt einen kleinen Teil des Schlitzes, in dem der Macbook die Luft kühlt) oder eher an den anspruchsvollen Aufgaben….., keine Ahnung.
  • Alles in Allem: schon mangels Alternativen eine Empfehlung, die bisher – wie beschrieben – ihre Dienste verrichtet.

Ähnliche Artikel:

Lange mussten wir warten, um ein für unsere Anforderungen passendes Gerät zu finden. Der nicht funktionierende ÅSendersuchlauf ließ im April 2004 beim damaligen Activy Media Center 350 mit der Software ...
Weiterlesen...
Das i:TV DMC Pro als Fernsehgerät
Im Teil 1 des Testberichtes geht es um die Nutzung als TV-Empfänger. Ähnlich wie das Activy Media Center ist auch das i:TV DMC Pro mit einer oder zwei Tunern (Empfängern) ...
Weiterlesen...
Einbau der Phatbox im VW Sharan / VW Delta 6
Vor dem Musikerlebnis steht erstmal noch der Einbau und Anschluß der Phatbox. Auch wenn man - wie wir - eine "VW Version" der Phatbox kauf, braucht man - je nach ...
Weiterlesen...
Testbericht: Die Phatbox im VW Sharan
Nachdem die notwendigen Adapter und Kabel nun beschafft sind, konnte der Einbau der Phatbox, einem festplattenbasierenden MP3 Spieler für's Auto, endlich losgehen. Auf die 20 GB Cartridge passen bis zu ...
Weiterlesen...
Online am Fernseher: Im Internet mit dem Activy Media Center 370
Teil 6 des Testberichtes über das Activy Media Center, diesmal als Internet Terminal. Surfen per Fernbedienung - wie gut und vor allem, wie sicher ist das... Mit der Fernbedienung im ...
Weiterlesen...
Der Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 Media Center
Nach gut 2 Jahren Suche nach dem für uns perfekten Media Center ist es soweit: Eingezogen ist das nagelneue Media Center von Sony VAIO VGX XL 201 (auch als 202 ...
Weiterlesen...
Viel Lärm um Nichts: WD My Book Pro am Media Center
Schon wenige Wochen nach dem Einzug unseres neuen Sony VAIO VGX XL Media Center war es soweit: Speichernotstand ! Erster Kandidat für die Lösung dieses Problems war das 1 TB ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 350: Betrieb als CD- / DVD Spieler
Der 3. Teil über das Activy Media Center beleuchtet die Nutzung als CD- oder DVD Player und den Umgang mit selbsterstellten Medien (DVR-R/RW, ...) und Video Formaten (VCD, S-VCD, ...). ...
Weiterlesen...
Mit dem i:TV DMC Pro im Internet surfen
Im Teil 5 über das i.TV Media DMC Pro geht es um's Surfen per Fernbedienung - wie gut und vor allem, wie sicher ist das...? Der Menüpunkt "Online" ist der ...
Weiterlesen...
MDA III endlich ohne Sprachprobleme
MDA III / QTEK Anwender kennen das: "Hallo ?" - "Wie ?" - "Bist Du noch da ?". Immer wieder Sprach- oder Verständigungsprobleme. Ein Hardwareaustausch brachte bei mir etwas Besserung, ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 350: Betrieb als Medien Center
Im 4. Teil über das Activy Media Center wird es nochmal spannend: Es geht um den Betrieb als "Medien Center", also die zentrale Schaltstelle für Medien, wie Filme, Musik, Bilder ...
Weiterlesen...
Microsoft XBOX 360 als Media Extender am Sony VAIO VGX XL 201
So wie schon beim Media Center selber war es auch bei diesem Feature eher der Zufall, der mich darauf führte und trotzdem ist das eines der genialsten Funktionen: die Erweiterung ...
Weiterlesen...
Ruhe bitte: BOSE QuietComfort 3 Noise Cancelling Kopfhörer
Mal wieder eher zufällig begegnete mir eine der interessantesten Innovationen der Kopfhörer Welt: intelligente Geräuschunterdrückung. Einfacher gesagt: Kopfhörer, die in der Lage sind, Außengeräusche zu unterdrücken und zwar nicht, indem ...
Weiterlesen...
i:TV DMC Pro als DVD / CD Spieler und Rekorder
Nächster großer Funktionsblock ist das Abspielen, aber auch Erstellen von CD's und DVD's mit dem i:TV DMC Pro. DVD / CD Player Erster Unterschied zum Activy Media Center: Nach dem Einlegen ...
Weiterlesen...
SONOS: Was sonst so aufgefallen ist…
So, jetzt hilft nur noch selber ausprobieren. Was ist mir während der ersten Tage aufgefallen: Alle SONOS Player sowie SONOS Connect / Connect:AMP verfügen über eine Ethernet Schnittstelle, um statt Wireless LAN ...
Weiterlesen...
Der Testbericht zum i:TV Media DMC Pro Media Center
Nächste Runde auf der Suche nach dem Media Center für unser Heim. Der Kandidat: DMC Pro bzw. DMC Advanced der Firma i.TV Media. Die Aussichten: Vielversprechend ! Festplatte, Double Layer ...
Weiterlesen...
Aus Platzgründen zog 2003 unser erster Röhrenfernseher aus und ein Plasma im Wohnzimmer ein. Nun war auch unser Zweitgerät (Röhre) ausgefallen, den wir diesmal mit einem LCD ersetzt haben. Was ...
Weiterlesen...
Phatbox: US Version oder EU Version ?
Aufgrund des deutlichen Preisunterschiedes findet die US Version der Phatbox immer wieder großes Interesse, allerdings werden ihr auch einige Einschränkungen oder Probleme, insbesondere mit den VW MFD Geräten und Navis ...
Weiterlesen...
Es gibt Dinge, die haben Tradition. So auch bei uns. Seit über 10 Jahren gehört auch "Premiere" dazu. Mit einem kleinen, weißen Schlüssel fing alles an. Das waren Zeiten: < ...
Weiterlesen...
TomTom Traffic oder TMC ? Unterschiede und Erfahrungen
Navigation per Pocket PC, später auch Smartphone gehört inzwischen für uns zum Standard. Von Anfang an war TomTom dabei für uns gesetzt, unterbrochen nur durch eine kurze Testphase von Navigate. Seit ...
Weiterlesen...
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als DVD Player / DVD Recorder
Die Nutzung als DVD Player beginnt ganz unspektakulär: Einfach Scheibe einlegen und los gehts. Die Bedienung ist zügig und ohne weitere Probleme, die Darstellung sauber und qualitativ - wie erwartert - ...
Weiterlesen...
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als TV Empfänger
Für das ganz normale Fernsehprogramm kommt das Sony VAIO VGX - XL201 Media Center von Haus aus (zunächst nur) mit einem sogenannten Dual Tuner, also einem Empfänger, der DVB-T (digitales, ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 570 als Medien Center
3. Teil über das Activy Media Center 570: Es geht um den Betrieb als "Medien Center", also die zentrale Schaltstelle für Medien, wie Filme, Musik, Bilder im Heimnetzwerk. Hier läge ...
Weiterlesen...
Windows Vista für Sony VAIO VGX XL Media Center -Teil 2 von 3: Mehr Speicher !
Nachdem Teil 1 der Vorbereitung (Festplattenerweiterung) für das Windows Vista Update auf dem Sony VAIO VGX - XL abgeschlossen ist, folgt Teil 2, die Speicheraufrüstung auf 3 GB RAM. Details ...
Weiterlesen...
Tipps und Tricks zur Phatbox
Gut 4 Wochen haben wir die Phatbox jetzt am VW Delta 6 im Sharan. Was und während dieser Zeit so aufgefallen ist und wie wir damit umgehen, steht hier. 1) ...
Weiterlesen...
Der Testbericht zum Activy Media Center 570
Nach 2 Jahren Pause war es wieder soweit: Das aktuelle Modell des Activy Media Center 570 unterzog sich einem umfangreichen Test in unserem Wohnzimmer. Der gewohnt detaillierte Testbericht zum aktuellen ...
Weiterlesen...
Blackberry für MDA III: Volle Inbox, leerer Kalender…
Gestern war es soweit: Mut zum Firmware Update "T-Mobile MDA III". Die Sprachqualität soll besser werden, Bluetooth stabiler und die Inbox reicher: um einen "Blackberry Client". Das Update selber war ...
Weiterlesen...
Geocoding für Digitalbilder: GPX Import mit "RoboGeo"
Letzter Schritt: Übertragung der Positionsdaten in die aufgenommenen BilderOK, nun haben wir via Smartphone oder Pocket PC die Wegedaten (Geocodes) erfasst, nun müssen diese Informationen noch auf die aufgenommenen Bilder ...
Weiterlesen...
Musicload zum Ersten, Zweiten und Letzten !
Naja, ein Versuch war es wert. Zum immerhin 2. Geburtstag von "Musicload", einem Online Shop für Musik, gab's ein paar Alben zum Preis von 2 EUR. Einige Lieder standen ohnehin ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 370: Betrieb als Medien Center
4. Teil über das Activy Media Center 370: Es geht um den Betrieb als "Medien Center", also die zentrale Schaltstelle für Medien, wie Filme, Musik, Bilder im Heimnetzwerk. Hier läge ...
Weiterlesen...
Fazit zum Testbericht des Sony VAIO VGX XL
Das i:TV DMC Pro als Fernsehgerät
Einbau der Phatbox im VW Sharan / VW
Testbericht: Die Phatbox im VW Sharan
Online am Fernseher: Im Internet mit dem Activy
Der Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201
Viel Lärm um Nichts: WD My Book Pro
Activy Media Center 350: Betrieb als CD- /
Mit dem i:TV DMC Pro im Internet surfen
MDA III endlich ohne Sprachprobleme
Activy Media Center 350: Betrieb als Medien Center
Microsoft XBOX 360 als Media Extender am Sony
Ruhe bitte: BOSE QuietComfort 3 Noise Cancelling Kopfhörer
i:TV DMC Pro als DVD / CD Spieler
SONOS: Was sonst so aufgefallen ist…
Der Testbericht zum i:TV Media DMC Pro Media
Neuer Fernseher – Plasma oder LCD ?
Phatbox: US Version oder EU Version ?
Für Premiere Kunden ist jetzt Schluß mit Lustig
TomTom Traffic oder TMC ? Unterschiede und Erfahrungen
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als
Activy Media Center 570 als Medien Center
Windows Vista für Sony VAIO VGX XL Media
Tipps und Tricks zur Phatbox
Der Testbericht zum Activy Media Center 570
Blackberry für MDA III: Volle Inbox, leerer Kalender…
Geocoding für Digitalbilder: GPX Import mit "RoboGeo"
Musicload zum Ersten, Zweiten und Letzten !
Activy Media Center 370: Betrieb als Medien Center

2 Kommentare

  1. Hi Mathis – Regnet’s in FL … und wie geht’s dem Kleinwagen 😉
    Noch ein schöne Zeit! – MFS@Boezen

  2. Hi ihr Lieben, Nein, es ist super Wetter, wir hatten heute sehr nette Begleitung –> Nette Begleitung vor Captiva Island
    Die große Stunde des „Kleinwagens“ kommt nächste Woche…., viele Grüße und euch auch einen schönen Urlaub !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.