Artikel
3 Kommentare

SONOS Player: Wann braucht man Welchen ?

So, die Voraussetzungen sind geklärt, Netzwerk und Musik vorhanden. Nun zu den Playern.

Je nach Einsatzzweck bietet SONOS verschiedene Modelle an. Wie schon erwähnt, verfügen alle Player über WLAN und (Fast-) Ethernet Anschluß zum Netzwerk.

Fall 1: Sie wollen einfach Musik hören, Verstärker oder Lautsprecher sind nicht vorhanden.

Typische Situation für Küche oder Bad (ok, wir haben im Bad spezielle, wasserfeste Lautsprecher aus der dem Blaupunkt Outdoor Programm für Boote, aber das ist sicher eher die Ausnahme…).

Ist wenig Platz vorhanden, empfiehlt sich der SONOS Play:3

Der kann wahlweise hoch oder quer aufgestellt werden, verfügt über 3 Lautsprecher, 3 Tasten zum Regeln der Lautstärke (Stumm, Laut, Leise), 1 weiße LED und fertig.

Auf der Rückseite gibt es einen Netzanschluß und den erwähnten Ethernet Anschluß zum Netzwerk, falls WLAN nicht genutzt werden kann oder soll.

Der SONOS Play:3 ist – wie alle SONOS Produkte – sehr solide verarbeitet, bleibt mit seinen 2,6 kg immer auf dem Boden, nichts klappert oder wackelt, selbst wenn es mal etwas lauter zugeht.

Bei uns steht der SONOS Play:3 aufgrund seiner schmalen Abmaße in einem Regal im Büro. Gute Sache.

Ist etwas mehr Platz vorhanden oder soll vielleicht etwas mehr Luft bewegt werden (…), kommt der SONOS Play:5 zum Einsatz:

Er verfügt über 4,2 kg Lebendgewicht, 5 Lautsprecher und die bekannten 3 Tasten zum Regeln der Lautstärke.

Spannender wird es auf der Rückseite: Dort sind 2 Ethernet Anschlüsse vorhanden. Diese kann man wieder für den Anschluß an das heimische Netzwerk alternativ zu WLAN verwenden. Allerdings kann man an diese beiden Anschlüsse auch weitere Netzwerk Geräte (Laptop) hängen, die über die WLAN Verbindung des SONOS Players arbeiten, auch wenn der Hersteller das offiziell nicht unterstützt.

Ebenfalls spannend: Die Rückseite des SONOS Play:5 bietet auch noch einen Kopfhöhrer Anschluß sowie einen Cinch Eingang. Ja, Eingang. Man kann den SONOS Play:5 auch ganz ohne Internet mal schnell als Abspielgerät für Musikquellen nutzen, die über diesen Cinch Eingang angeschlossen werden. Nette Idee, so kann man den SONOS Play:5 als Krachmacher auch mal mit zu einer Party außer Haus nehmen.

Ansonsten typischer Einsatzort: Küche (wenn mehr Platz vorhanden ist), Esszimmer. Hier beide Player im Größenvergleich:

Fall 2: Sie besitzen einen Verstärker samt Lautsprecher und möchten diese auch weiterhin für die Musik nutzen.

Passendes Gerät ist hier der SONOS Connect:

Die Vorderansicht ist bekannt: 3 Tasten zum Regeln der Lautstärke (Stumm, Laut, Leise), 1 weiße LED, fertig.

Auf der Rückseite befindet sich dann verschiedene Anschlüsse für einen externen Verstärker: Analog Cinch sowie Digital Coax und Optisch. Über diese Anschlüsse kann die Musik dann über den Verstärker und externe Boxen wiedergegeben werden.

Aber SONOS Connect kann noch mehr: Außer den Anschlüssen für die Musikwiedergabe ist auch ein Eingang vorhanden. Auf diesem Weg kann also Musik vom Verstärker oder einem Blu Ray Player, oder ähnlich zur Wiedergabe auf einem anderen SONOS Player irgendwo im Haus eingespeist werden. Cooles Feature ! Wir nutzen das in der Tat mit einem Blu Ray Spieler für die Wiedergabe von Musik / Konzertmitschnitte von DVD / Blu Ray in anderen Räumen.

Fall 3: Sie besitzen Lautsprecher (ohne Verstärker) und möchten diese auch weiterhin für die Musik nutzen.

Auch dafür gibt es ein passendes Produkt: den SONOS Connect:AMP, sozusagen ein SONOS Player mit eingebautem Verstärker bis 55 Watt.

Funktionen an der Vorderseite sind bereits bekannt, an der Rückseite fallen zunächst die großen Anschlüsse für die Lautsprecher auf.

Ein Subwoofer läßt sich per Cinch Anschluß ansteuern, außerdem vorhanden sind die schon bekannten Anschlüsse für Ethernet sowie ein Analog Audio Eingang (bspw. für einen CD Spieler oder ähnlich, der auf diese Weise dann wieder im gesamten SONOS Netzwerk gehört werden kann).

Fall 4: Sie besitzen einen Fernseher und möchten dort einen Schritt in Richtung Raumklang machen.

Das Zauberwort für diesen Einsatzzweck heißt SONOS Playbar, evtl. noch unterstützt durch den SONOS Sub. Aber der Reihe nach.

Der SONOS Playbar ist eine Waffe, eine Klang-Waffe. Ehrlich. Die eigentliche Idee ist es, den oft lausigen Ton der heutigen Flachbild Fernseher mit einem ordentlichen Klang aufzuwerten. In dem gut 90 cm breiten und 5,5 kg schweren Playbar sind dazu 9 (!) Lautsprecher untergebracht, die allein schon einen ganz hervorragenden Job machen. Auf Wunsch kann der Playbar dann noch durch einen SONOS Sub (für 3.1 Ton) und 2 SONOS Play:3 (für 5.1 Ton) ergänzt werden. Aber wie gesagt: Schon ganz allein macht der Playbar dem flauen Fernsehton ordentlich Beine.

Zur Musikwiedergabe enthält der SONOS Playbar ebenfalls 2 LAN Anschlüsse, speziell für die Wiedergabe des Fernsehtons aber noch einen zusätzlichen Glasfaser Anschluß als Digital Audio Eingang. Voraussetzung für die Nutzung mit einem Fernsehgerät ist also ein entsprechender Digital Ausgang am TV.

Die Bedienung für die Wiedergabe von Musik entspricht dem SONOS Play:3 oder Play:5, dazu gibt es nichts weiter zu sagen. Für den Anschluß an ein TV-Gerät „lernt“ der SONOS Playbar die Fernbedienung des Fernsehers, um entsprechend auf „Lauf“ / „Leise“ Befehle zu hören. Das geht im Test soweit ganz gut, wer allerdings eine Funk- statt einer Infrarot-Fernbedienung nutzt (bspw. BOSE Livestyle V Serie), dem bleibt die Steuerung des SONOS Playbar leider versagt.

Über die SONOS App lassen sich dann noch SONOS Playbar spezifische Einstellungen sowie die Kopplung mit einem SONOS Sub vornehmen.

  • Teil 2 – SONOS Player – Wann braucht man welchen ?
    • Sound für kleine und große Räume: SONOS Play:3 und Play:5
    • Anschluß an vorhandene Hifi Anlagen über SONOS Connect
    • Anschluß an vorhandene Lautsprecher über SONOS Connect:AMP
    • Anschluß an vorhandenen Fernseher über SONOS Playbar

  • Teil 3 – Das SONOS Bedienkonzept
    • Fernbedienung SONOS
    • Desktop Client für Mac und Windows
    • iPod, iPhone, iPad und Android Geräte

Ähnliche Artikel:

Online am Fernseher: Im Internet mit dem Activy Media Center 570
Teil 4 des Testberichtes über das Activy Media Center, diesmal als Internet Terminal. Surfen per Fernbedienung - wie gut und einfach ist das... Mit der Fernbedienung im Internet, so einfach ...
Weiterlesen...
Ruhe bitte: BOSE QuietComfort 3 Noise Cancelling Kopfhörer
Mal wieder eher zufällig begegnete mir eine der interessantesten Innovationen der Kopfhörer Welt: intelligente Geräuschunterdrückung. Einfacher gesagt: Kopfhörer, die in der Lage sind, Außengeräusche zu unterdrücken und zwar nicht, indem ...
Weiterlesen...
SONOS: Was sonst so aufgefallen ist…
So, jetzt hilft nur noch selber ausprobieren. Was ist mir während der ersten Tage aufgefallen: Alle SONOS Player sowie SONOS Connect / Connect:AMP verfügen über eine Ethernet Schnittstelle, um statt Wireless LAN ...
Weiterlesen...
Upgrade auf TomTom 5 inkl. Traffic Option
Und noch ein Paket kommt pünktlich nach dem Urlaub: Das TomTom 5 Upgrade Pack. So steht es zumindest auf der Verpackung. Für viele, wie für mich auch, dürften die aktualisierten ...
Weiterlesen...
Der Testbericht zum Activy Media Center 370
Nach dem ersten Test im April nun die Neuauflage mit dem aktuellen Modell des Activy Media Center 370. Größere Festplatte, Double Layer DVD Brenner, Dual Tuner, zahlreiche neue Features und ...
Weiterlesen...
Wir verbringen seit vielen Jahren nicht immer, aber ausgesprochen gern und oft unseren Urlaub in den USA (oder Nordamerika allgemein). Mehrmals waren wir inzwischen auch mit dem Wohnmobil dort unterwegs, ...
Weiterlesen...
Das Bedienkonzept der Phatbox
Nun ist die Phatbox sehr ähnlich zu einem CD Wechsler, wesentlichster Unterschied: Aufgrund er Festplattenkapazität nimmt er deutlich mehr als 10 oder 15 CD's auf. Selbst in der "kleinsten" Ausstattung ...
Weiterlesen...
SONOS: Musik wie und wann ich will.
SONOS ist mit den Produkten ja nicht ganz neu am Markt, aber lange Zeit habe ich die Begeisterung um diese Produkte aus sicherer Distanz beobachtet. Wozu sollte noch eine Plastebox ...
Weiterlesen...
Perfektes Team: Brodit PDA Halter im VW Sharan
Nach der Entscheidung für den VW Sharan geht es in diesen Tagen nun darum, die vielen lieb gewordenen, großen und kleinen Dinge des Autofahrerlebens dort wieder verfügbar zu machen. Wichtigste ...
Weiterlesen...
24 h mit dem Activy Media Center
Das Activy Media Center zieht ein - und nach 24 h leider wieder aus. Ein Überblick. "Fernsehen war einmal - jetzt kommt das Home Entertainment" - das klang gut und ...
Weiterlesen...
Wie bei der Autovermietung auch, kommt es beim Wohnmobil auf den richtigen Anbieter an. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied: in einem schlecht gepflegten Auto muss man nicht wohnen oder ...
Weiterlesen...
Das i:TV DMC Pro als Fernsehgerät
Im Teil 1 des Testberichtes geht es um die Nutzung als TV-Empfänger. Ähnlich wie das Activy Media Center ist auch das i:TV DMC Pro mit einer oder zwei Tunern (Empfängern) ...
Weiterlesen...
One last time (again): Tina Turner Live @ O2 World Berlin
...sie hat es wohl nicht wirklich ausgehalten, was soll man mit knapp 70 Jahren auch schon zu Hause machen ? Richtig, zurück auf die Bühne und noch einmal eine ...
Weiterlesen...
Lange mussten wir warten, um ein für unsere Anforderungen passendes Gerät zu finden. Der nicht funktionierende ÅSendersuchlauf ließ im April 2004 beim damaligen Activy Media Center 350 mit der Software ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 570: Einstellmöglichkeiten
Hier noch ein kurzer Überblick zu den Einstellmöglichkeiten des Activy Media Center. Das Setup des Gerätes läßt sich über einen eigenen Menüpunkt erreichen, welcher per Geräte PIN geschützt ist. Dort finden ...
Weiterlesen...
Nochmal Air Canada ? Nein, Danke !
Fliegen ist schön. Sagen zumindest alle. Wenn man dann gut 24 h von zu Hause bis zum Hotel braucht, wird das Ganze doch anstrengend. Fliegt man dann noch Air Canada ...
Weiterlesen...
Das SONOS Bedienkonzept
Das Netzwerk ist vorbereitet, die Musik auf. Die Player sind ausgewählt und in der Wohnung verteilt, wie wird das Ganze jetzt bedient. An den Playern selber gibt es nur wenige Möglichkeiten, ...
Weiterlesen...
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als TV Empfänger
Für das ganz normale Fernsehprogramm kommt das Sony VAIO VGX - XL201 Media Center von Haus aus (zunächst nur) mit einem sogenannten Dual Tuner, also einem Empfänger, der DVB-T (digitales, ...
Weiterlesen...
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als DVD Player / DVD Recorder
Die Nutzung als DVD Player beginnt ganz unspektakulär: Einfach Scheibe einlegen und los gehts. Die Bedienung ist zügig und ohne weitere Probleme, die Darstellung sauber und qualitativ - wie erwartert - ...
Weiterlesen...
Wohnmobil Urlaub in den USA: Fahrzeugtypen und Auswahl
Den zweitgrößten Einfluß auf den Preis haben Größe, Ausstattung und Alter des gemieteten Fahrzeuges. Beinahe alle 3 Faktoren sind für einen entspannenden Urlaub mit dem Wohnmobil auch tatsächlich wichtig: Ein ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 370: DVD Player und Recorder
Der 3. Teil über das Activy Media Center 370 beleuchtet die Nutzung als CD- oder DVD Player sowie das Erstellen und Schneiden eigener DVD's. Neben dem "normalen" Fernsehprogramm kann das ...
Weiterlesen...
SONOS Testbericht: Bevor es losgeht
Was braucht man also, um SONOS Produkte nutzen zu können. Die wichtigsten Punkte sind bereits genannt, hier jetzt die Details zum Netzwerk und der Musik. 1) Ein Netzwerk SONOS spielt Musik ab, ...
Weiterlesen...
Tipps und Tricks zur Phatbox
Gut 4 Wochen haben wir die Phatbox jetzt am VW Delta 6 im Sharan. Was und während dieser Zeit so aufgefallen ist und wie wir damit umgehen, steht hier. 1) ...
Weiterlesen...
Wohnmobil Urlaub in den USA: Bevor man sich entscheidet
Das Interesse an Ferien mit dem Campmobil, Motorhome, Pickup oder Van hat in den letzten Jahren stark zugenommen. In Unabhängigkeit von Hotels und Zivilisation unterwegs zu sein klingt verlockend, ist ...
Weiterlesen...
Die langjährigen Quicken Benutzer wissen es längst: Ein Quicken Update bringt in aller Regel mindestens Datenverlust, Tage oder Wochen kein Online Banking, stundenlanges Wiederherstellen alter Einstellungen und Funktionen und kaum ...
Weiterlesen...
Musicload zum Ersten, Zweiten und Letzten !
Naja, ein Versuch war es wert. Zum immerhin 2. Geburtstag von "Musicload", einem Online Shop für Musik, gab's ein paar Alben zum Preis von 2 EUR. Einige Lieder standen ohnehin ...
Weiterlesen...
Einstellungen und Optionen für i:TV DMC Pro
Hier noch eine Übersicht der Einstellungen und Optionen für das i:TV DMC Pro. Das Setup des Gerätes läßt sich über einen eigenen Menüpunkt erreichen: Bereich "Tuner":   Sendersuchlauf: Manueller Scan: Satelliten und LNB's (max. 4): LNB ...
Weiterlesen...
Activy Media Center 350: Betrieb als Fernsehgerät
Hier der 2. Teil über das Activy Media Center, diesmal im Betrieb als Fernsehgerät, die elektronische TV Zeitschrift "TV Programm Plus" und einiges mehr. Menüpunkt 1 ist interessanterweise nicht das ...
Weiterlesen...
Der EPG des Activy Media Center 370
Der 5. Teil des Testberichtes setzt sich genauer mit dem EPG des Gerätes auseinander, inkl. dem Angebot von T-Online "TV Programm Plus" und der Möglichkeit zur Fernprogrammierung via Internet. Activy ...
Weiterlesen...
Mit dem i:TV DMC Pro im Internet surfen
Im Teil 5 über das i.TV Media DMC Pro geht es um's Surfen per Fernbedienung - wie gut und vor allem, wie sicher ist das...? Der Menüpunkt "Online" ist der ...
Weiterlesen...
Online am Fernseher: Im Internet mit dem Activy
Ruhe bitte: BOSE QuietComfort 3 Noise Cancelling Kopfhörer
SONOS: Was sonst so aufgefallen ist…
Upgrade auf TomTom 5 inkl. Traffic Option
Der Testbericht zum Activy Media Center 370
Wohnmobil Urlaub in den USA: Erfahrungen und Tipps
Das Bedienkonzept der Phatbox
SONOS: Musik wie und wann ich will.
Perfektes Team: Brodit PDA Halter im VW Sharan
24 h mit dem Activy Media Center
Wohnmobil Urlaub in den USA: Vermieter und Erfahrungen
Das i:TV DMC Pro als Fernsehgerät
One last time (again): Tina Turner Live @
Fazit zum Testbericht des Sony VAIO VGX XL
Activy Media Center 570: Einstellmöglichkeiten
Nochmal Air Canada ? Nein, Danke !
Das SONOS Bedienkonzept
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als
Testbericht zum Sony VAIO VGX XL 201 als
Wohnmobil Urlaub in den USA: Fahrzeugtypen und Auswahl
Activy Media Center 370: DVD Player und Recorder
SONOS Testbericht: Bevor es losgeht
Tipps und Tricks zur Phatbox
Wohnmobil Urlaub in den USA: Bevor man sich
Quicken 2006: Business as usual…!
Musicload zum Ersten, Zweiten und Letzten !
Einstellungen und Optionen für i:TV DMC Pro
Activy Media Center 350: Betrieb als Fernsehgerät
Der EPG des Activy Media Center 370
Mit dem i:TV DMC Pro im Internet surfen

3 Kommentare

  1. Super viel Arbeit …

    erst jetzt nach ca. 5 Jahren Sonos-Erstanschaffung habe ich durch diesen Artikel mitbekommen, dass mein alter Plattenspieler und CD-Player auch über die einzelnen SONOS-Geräte (und da spielt es nicht mal eine Rolle an welchem SONOS-Gerät der Player angeschlossen wird) noch super Dienste verrichten und die LP nun in allen Räumen zu hören ist

    Leider kommt auch in dem obigen Artikel über die Playbar nicht zum Ausdruck, ob es die Playbar auch ermöglicht, dass die Fernseh-Musik in allen SONOS-Räumen gestreamt werden kann, oder ist dies ein STNAD-ALONE-GERÄT ?

    Danke Rottmann Leo

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.